Cannabis Pflanzen Schwingung Essenz

Cannabis Pflanzen Schwingung Essenz
Produktcode: AD697
Listenpreis: € 45,00
Ihr Preis: € 20,00
Sie sparen: € 25,00 (55%)

von Christiana Kluge

Lara `Ana

Cannabis ist bereits seit mehreren Tausend Jahren als Heilpflanze bekannt. Der älteste urkundliche Eintrag, der auf den medizinischen Gebrauch von Cannabis hindeutet, stammt aus dem Jahr 2737, als Cannabis in China zum Heilen verschiedener Leiden empfohlen wurde. Doch nicht nur in China, sondern auch in Ländern wie Nepal, Assyrien und Ägypten war die heilende Wirkung der Pflanze bekannt.
Sie wurde unter anderem als Schmerzmittel, Schlafmittel und Schlafmittel gebraucht und auch bei Depressionen eingesetzt. Cannabis ist auch in der ayurvedischen Medizin Indiens wohl bekannt. Der Harz der Pflanze ist ein bekanntes Aphrodisiakum, während die Blätter zum Lindern von verschiedenen Krankheiten wie Kopfschmerzen und Unterleibsschmerzen eingenommen werden.
In Europa ist Cannabis erst seit dem 19. Jahrhundert bekannt. Es fand in der Schulmedizin Anerkennung und wurde zunächst zur Behandlung von Cholera und Tetanus empfohlen. 
US-Krebsforschungszentrum National Cancer Institute hat einen Bericht veröffentlicht, nach dem sich der Konsum von Cannabis positiv auf die Heilung von Krebs auswirken könnte. Die Cannabinoide des grünen Krauts sollen demnach in der Lage sein, Tumorzellen abzutöten.
„Labor- und Tierstudien haben gezeigt, dass Cannabioide möglicherweise in der Lage sind, Krebszellen abzutöten, während sie normale Zellen schützen”, heißt es auf der Seite des National Cancer Institute.
 
Besonders gute Ergebnisse hätten Studien bei Leber- und Brustkrebs erbracht. Die Forscher betonen allerdings, dass die Tests bisher nur an Mäusen durchgeführt worden seien. Noch wird Cannabis nicht offiziell als Medikament für Krebspatienten empfohlen.
 
Hoffnung auch für Multiple-Sklerose-Patienten
In mehreren US-Bundesstaaten ist der Konsum von Cannabis mittlerweile entweder völlig legal oder zumindest zu medizinischen Zwecken erlaubt. Auch in Deutschland können Kranke unter bestimmten Bedingungen Marihuana legal erwerben, um beispielsweise Schmerzen zu lindern. Da Cannabis unter anderem appetitsteigernd wirkt, wird es häufig genutzt, um Krebspatienten durch eine kräftezehrende Chemotherapie zu helfen.
 
Neben den positiven Ergebnissen für die Krebsforschung bestätigte das US-Krebsforschungszentrum auch zahlreiche andere medizinische Eigenschaften von Cannabis, darunter zum Beispiel die entzündungshemmende Wirkung oder die Fähigkeit, Muskelkrämpfe zu lösen. Diese Möglichkeiten könnten sich unter anderem in der Forschung zur Nervenerkrankung Multiple Sklerose als vielversprechend.
 
Cannabinoid-Arzneimittel Nabilon ist ein synthetisches Cannabinoid (THC-Derivat) in Kapselform. Dronabinol (Tetrahydrocannabinol, THC) wird für medizinische Zwecke auch aus Orangenschalen synthetisiert. Es ist in Kapselform oder als ölige Lösung zur Einnahme sowie als ethanolische Lösung zur Inhalation verfügbar. Cannabidiol (CBD) wird aus der Hanfpflanze (Cannabis sativa) gewonnen und steht als ölige Lösung zur Einnahme zur Verfügung. Nabiximols ist ein Extrakt aus der Hanfpflanze und als Mundspray verfügbar. Es beinhaltet eine 1:1-Kombination von THC und CBD in definierter Menge. Medizinisches Cannabis (Medizinalhanf) sind die Blüten der Hanfpflanze. Deren Konzentration an THC und CBD schwankt, je nach eingesetzter Sorte. Rezeptierbar sind etwa Tees oder Zubereitungen zur Inhalation nach Verdampfen.© 2019 Krebsinformationsdienst, Deutsches Krebsforschungszentrum
 
Dieses System soll nur als spirituelle Heilmöglichkeit angewendet werden und nicht als DROGE. 
Bei Missbrauch wirkt diese Energie grundsätzlich nicht. 
Man profitiert ausschließlich von der positiven Heilschwingung dieser Energie.
Die Energie eignet sich unter anderem zur Schmerzlinderung 
Es ermöglicht die Selbstheilung bei schweren Erkrankungen allein durch die Aktivierung 
 
Nebenwirkungen gibt es durch diese Energie  nicht. 
Dieses System wird außerhalb der Heilkunde angeboten !! 
Die hier beschriebenen Energien, deren Einweihung und Anwendung dienen ausschließlich der Unterstützung und Stärkung der Selbstheilungskräfte. 
Jegliche genannte Heilung ist als Ganzwerdung zu verstehen
 und bezieht sich auf die Heilung der Seele. Energieanwendungen 
ersetzen keinen Arzt oder Heilpraktiker! Es wird nicht behandelt, 
diagnostiziert oder Heilung versprochen! Es gibt keine Garantien 
oder Gewährleistungen auf die beschriebenen Wirkungsweisen.